Was gibt es Neues bei KO-DO ?
(klickt auf die gelben links, dann wisst Ihr's)
 
SPRUCH DES TAGES
KO-DO LIVE !



20.8.2027 - 20:00 Uhr
Stadthalle Wien
15., Roland-Rainer-Platz 1



Booking:
ko-do@ko-do.at
Tel.: +43 699 10125311

              
25.05.18 14 Tage "untätig" geht garnet: They killed him ! (Rehearsal)
12.05.18 "...hearing Joni Mitchell feels as good as smoking grass" sang ich schon des öfteren UND HATTE KEINEN EINZIGEN IHRER SONGS IM REPERTOIRE! Dieser Missstand wurde jetzt behoben: Von alle Seiten
08.05.18 Könnt' ja sein: Vielleicht rauch i z'vü
06.05.18 Eigentlich verwunderlich, daß bei meinem Faible für Akronyme dieser Song erst jetzt "dran kam": L-O-V-E
18.04.18 Das ist sicher wieder einer dieser Songs, wo ich ewig nach passendem Tempo, Rhythmus etc. suchen werde: I Had A Pipe-Dream Yesterday
11.04.18 Warnung an alle Frauen "da draussen": (Des hast davon) Wannst stehst auf mi - das fehlende Solo wird noch geübt...
07.04.18 Nun hat's auch der 4. Highwayman in die Liste meiner Sakrileg-Opfer geschafft: Was i wüll
01.04.18 Tja, das "Globetramper"-Treffen gestern hat mich zum neu Aufnehmen angeregt: A Glasl Wein
29.03.18 Funzt auch nach dem unten beschriebenen Prinzip: I werd' langsam alt. Eine Karaoke-Version hab ich auch gleich verbrochen...
21.03.18 That's what songwriting's all about: A hookline and some Tralala
20.03.18 Elvis oder Righteous Brothers ? Wie kann so a G'fühl verschwinden
18.03.18 Meiner Nicht-Gesundheit zum Trotz mach ich unverdrossen weiter: Die Scheenste Aller Welten (Die 1. Kristofferson Akustisch CD wäre jetzt übervoll)
09.03.18 Ich mußte unbedingt wieder einmal ein Sakrileg begehen: Der Mensch Wird Sich Net Ändern (Take 1, first played version of this song ever !) - shame on me...
08.03.18 Der letzte Auslöser dürfte der unerwartete Tod von Sascha Penz gewesen sein... I warat net gern der Letzte von Willie Nelsons demnächst erscheinener CD und beim "alte Hadern" neu aufnehmen darf natürlich ein Lieblings-Gospel von Elvis auch nicht fehlen: It is no secret (What God can do)
28.02.18 Diesmal kommt das "Original" nach der Persiflage: That's when I see the Blues (In your pretty brown Eyes)
26.02.18 Wenn der Schalk im Nacken so richtig "tief" wird: Ka anderes Glück (EXPLICIT LYRICS)
21.02.18 SAKRIscher LEG ich mich wahrscheinlich nimmer mit der ganzen "Country-Szene" an: Hallo Fräulein. Aber dann habe ich wieder eimal ein Karaoke-file gefindet und eine zweite Version verbrochen: Alter Knochen
19.02.18 Eindeutig eine manische Phase: Nur An Schritt Weit
18.02.18 Ich hätte gestern nicht zum Karaoke gehen sollen: I drah mir lieber aan und I still miss someone
16.02.18 Auf der Suche nach weiteren "alten Hadern" zum Neu-Aufnehmen bin ich über 2 Textzeilen gestolpert - et voila: ein "neuer alter Hadern": Sie war a ganz noble Madame
13.02.18 Wann Ois Stü Is
12.02.18 I just can't stop: Im feuchten Gras
11.02.18 Und es geht munter weiter: Across the borderline
10.02.18 Das nächste Opfer meines "Neuaufnahe-Anfalls": An der Westbahn
09.02.18 Ich wollt "I still miss someone" ganz ernsthaft neu aufnehmen, aber da Lachen eine so gute Medizin ist, ließ ich dem Schalk im Nacken den Vortritt: I drah mir liaber aan
04.02.18 Gewußt habe ich es seit Finkenstein im Juli 2017, ganz sicher war ich mir beim "Original Aufnehmen" am Freitag - et voila: Luftschlösser
03.02.18 Nach durchwegs positiven medizinischen Untersuchungs-Ergebnissen hab' ich mir ein Karaoke-file gesucht: Ma Sollt' Vü Mehr Leben
01.02.18 Pffft... nach 5 Songs am Stück spür ich die Hände, wie früher nach einem ganzen Gig... anyway: Darby's Castle
31.01.18 Hat lange gedauert, der erste Output 2018, und a bissl was ist eingerostet im Spital... macht nix ! Midnight Lady
30.12.17 Mit diesem, für mich persönlich "stimmigsten" Last-Song-of-the-Year melde ich mich back from hospital auf Heim-Urlaub bis vorläufig 11.1.2018 mit meinem "musical output from the medics": Ma Solltert Vü Mehr Leben - Übrigens der "Erstkontakt" mit Gitarre seit über 16 Tagen. Ich geb zu, ich hab im Spital im Kopf geübt...
04.12.17 Eigentlich wollte ich noch einen "meiner" Elvis-Gospels aufnehmen, aber mein Nackenschalk mischte sich gröbstens ein. Wahrscheinlich hat ihm der Gunkl 72 Jungfrauen oder sonst was versprochen... jedenfalls wurde daraus Die Wege des Herrn (Ketzergebet 2017)
03.12.17 Weil der Robert Shumy seinen Geburtstag in einem Kleingarten-Verein feiert, hab ich's neu aufgenommen: Die Mama mit die silbernen Haar'
02.12.17 Tja, zur Jahreszeit paßt's und aus irgendeinem Grund hab ich diesen "Elvis-Gospel" bis jetzt ausgelassen: His hand in mine
01.12.17 Und wieder Kris Kristofferson: Von jetzt an bis für immer. Aber mein Nackenschalk versucht scheinbar, eine Art "Quotenregelung" einzuführen. Deshalb gibt's auch noch das Café Bauchstich
22.11.17 Und jetzt ist wieder der Wilie Nelson dran: Komisch, wie schnell die Zeit vergeht
17.11.17 Na gut, plündere ich halt bei mir selbst: Such' dir Freund'
10.11.17 Diesmal hab ich wieder einmal in heimischen Gefilden geplündert, bei Hans Theessink: Was is von an Mann die Sö' ?
08.11.17 Nun habe ich auch meinen Beitrag abgesondert zur aktuellen Debatte um sexuelle Belästigung: Tirili Tirila ("EXPLICIT LYRICS !")
07.11.17 Und natürlich Kris Kristofferson: Ihr(e) Liebe
05.11.17 Da bin ich einmal in der Zeit 3 Tage nicht in Wien, und schon schreibe ich "Heimweh-Lieder": Nirgendwo (scheint die Sunn' so schee wie z'haus)
30.10.17 Auf Facebook kennt man sowas als "Nacht-Aktivitäten des Hyper-Hörnchens" oder so ähnlich: e=mc2 (Nach einer Idee von Albert Einstein) - work in progress, take 1
29.10.17 Weiter geht's, diesmal ein Gospel, den ich bisher schlichtwegs "übersehen" hab, obwohl er im Original vom Krist Kristofferson ist ! Why me, Lord
27.10.17 Der arme Elvis muß immer wieder herhalten: I hab vergessen, daß i dran denk, daß i's vergiß
24.10.17 Und nun wendet sich der Künstler einem seiner alten Egons zu: Das Nilhörnchen
18.10.17 Das war überfällig: Bitte, sag mir net, wie's aufhör'n wird
16.10.17 Da ich am Weekend auch aktiv war, entstand (und wird laufend erweitert): Die DISCOGRAFIE
10.10.17 Extra für eine liebe Facebook-Freundin: Ku-u-ipo
09.10.17 Der Nacken-Schalk hat wieder zugeschlagen: Time to have a ball. Was ich hier mit dem Original angestellt hab, wird in den letzten 2 Strofen von Cover-Version beschrieben...
08.10.17 Und schon geht's zurück Richtung "Country" zum Onkel Kris: Näher dran
24.09.17 Jetzt geh' ich per Deep Purple wieder einmal unter die Rock-Musiker: Rauch über Ischl. Allerdings haben die auch ab und zu Zahnschmerzen: Die Moritat vom Zahnarzt in Sopron
21.09.17 Lange hat's gedauert: Der Jesus war a Staabock
12.09.17 Der Nackenschalk-Frühaufsteher bewirkte eine weitere morgendliche Verwurschtung eines Schlafliedes: Aber Heidschi Bum Beidschi (Die Baby-Perspektive)
11.09.17 Ein Probenmitschnitt: Es wird immer wieder a Beisl Gebn
05.09.17 Mein Schalk im Nacken ist Früh-Aufsteher - im Gegensatz zu mir: I werd heut net munter
03.09.17 Aus "Du läßt dich gehn" wird "ich laß mich gehn" - und mag das Ergebnis nicht mehr seh'n: Mein Spiegelbild
01.09.17 Es hat cirka 20 Jahre gedauert, bis ich dafür einen passablen deutschen Text gefunden hab. Vor lauter Freude singe ich sogar hochdeutsch: Die Musik
31.08.17 Von wegen "Roots": Hank Williams ist dran mit Du falscher Hund
27.08.17 Back to the roots (meiner Schallplatten-Sammler- und somit auch Musik-Leidenschaft): Der Clown und Peace In The Valley
21.08.17 Die Nummer laßt mich nicht los, das ist eindeutig DER Song zu meinem 60er. Mußte es unbedingt auf englisch auch aufnehmen: It gets easier. Und weil ich schon am Proben war: I sing a Liad (Reggae-Rehearsal)
14.08.17 Es ist wieder einmal so weit: neues Liedlayn beim Proben: I bin in Erdberg z'haus in Wien
13.08.17 Die Köngigin von Erdberg gibt's jetzt in einer Version 2017
08.08.17 Ich "plündere" wieder einmal die Oldies, diesmal Petula Clark: Alle Leut' war'n froh, wann sich was ändert. Und 10 Jahre weiter vorne hab ich wieder einmal ein Karaoke-file gefindet zu einem Liedlein, daß "thematisch irgendwie dazupaßt". Ich werde es ALLEN Parteien als Wahlkampf-Song anbieten: Mia ham kaan Plan. Tja, und dann war ich also wieder einmal politisiert: Ich hol mir jetzt, was mir zusteht
06.08.17 Andere machen aus ein paar heissen Tagen eine Klima-Erwärmung. Ich singe aufgrund der erfreulichen Abkühlung von "Schnee über'n See" (auf franzmännisch): Le Lac Majeur
01.08.17 Der x-und-zigste Versuch eines Sommer-Hits: Shakin' (The whole summer long)
31.07.17 Ein Foto auf Facebook vom planierten Standort hat mir diesen Nachruf auf den "Radverleih Ostbahn-Brücke" entlockt: Pesche
28.07.17 Personlich lass' i die Politik aussen vur - mir geht's um die Natur: Mur(x)Kraftwerk
27.07.17 Schon beim ersten Hören des Originals wußte ich, daß das Liedlayn "fällig ist": Es wird leichter
25.07.17 La Montanara (und der Ötscher)
22.07.17 Zum Aufwärmen für heut Nachmittag / Abend: Warum is alles jetzt verschwendet
20.07.17 Der Neid möcht' einen fressen bei manchen Hunde-Fotos: Wann i so dreinschaun kann
15.07.17 Ich hab mir den Hank Williams zur Brust genommen und ein linkslinkes grün-versifftes Ablenkungs-Manöver von wichtigen Problemen in die Welt gesetzt: Puff ma an Ofen
13.07.17 Ab 35° C fällt's mir auch auf, daß schon mehr als Frühling in Wien ist: Im Prater treiben wieder die Baam aus (ja ja: Robert Stolz)
10.07.17 Ja ja, die x-te Cover-Version, die alle unbedingt gehört haben müssen. Einfach ein "Zwischendurch-Check" sozusagen: Green Green Grass Of Home
06.07.17 Am "Tag des Kusses" darf man schon einmal ayn Liedlayn aus der Zeit des ersten selbigen covern: Che Sara
04.07.17 Mein Nacken-Schalk ist wieder da: Des hat weh 'tan (sozusagen "Gössendippl, Teil 2")
02.07.17 The maze (The final way) - vom zufällig aufgeschnappten Satz "hoffentlich bin des no i" als Auslöser zur vorliegenden Version in ca. 1 Stunde... Und weil Leapy Lee seinen 78er feiert: Little Arrows
28.06.17 Ganz nach alter Ko-Do-Tradition aus dem Amerikanischen auf Wiener Verhältnisse übertragen: An Weaner seine liabsten Hobbies
31.05.17 Nach längerer Zeit wieder einmal gehört - und plötzlich wollte es unbedingt übersetzt werden :-) Bind a rotes Bandl umman alten Apfelbaam
25.05.17 Das neueste Liedlayn behandelt so etwas, wie eine "unchristliche Himmelfahrt": Die Bibel liegt im Nachtkastl-Ladl
17.05.17 Mögen die Spiele beginnen: Es Gibt Scho Wieder Wahl'n. Ich hoffe, der Danzer Schurli da oben kann mir die Vergewaltigung eines Frauenmörders verzeihen...
13.05.17 Hui, schleissig - 14 Tage nix... warum es diesmal Karaoke "sein muss", geht aus dem Text hervor: Kreuzung
30.04.17 Zur Abwechslung wieder einmal eine simple Cover-Version: Easy Livin'
28.04.17 Ohne meine alten Lieblinge gäbe es keine neuen Songs: Immer no net g'stuam (von Willie Nelsons neuester CD)
16.04.17 Mein Nacken-Schalk kriecht gar nicht mehr runter: La Pastorella (Auf der Alm, da gibt's ka Sünd')
12.04.17 Falls ich doch nicht nach Jamaica auswandere, kann's Hawaii auch sein: Ku'u Pua Lei Mokihana
03.04.17 Stimmt schon wieder nicht wirklich, aber scheinbar interessiert sich mein Unterbewußtsein gerade für den Themenbereich: I G'frei Mi Jetzt Auf Überhaupt Nix Mehr
01.04.17 Das Wetter ist Gott sei Dank nicht danach (und mir in Wirklichkeit auch nicht): I waan im Reg'n (wo's kaaner siecht)
30.03.17 Die aktuelle Version von I wü an Hit heißt Song like "Ring of fire"
29.03.17 Sicher werden einige behaupten, es wäre eh nicht das erste Mal, aber ich versuch mich als "Spitzbub": Schau, der Himmelvater
25.03.17 Wenn ich mir Jethro Tull mit dem Schalk im Nacken anhöre: Munkeln im Dunkeln (Bungle in the jungle)
23.03.17 Ein Überbleibsel von den "Keine Country-Bühne mehr am Inselfest"-Sessions: So a zerbrochenes Herz
19.03.17 R. & R.I.P. Chuck Berry: Johnny B Goode. Und Luckenback, Texas hat eine neue Location dazugewonnen: Ins Klabautermann zur Eliz
09.03.17 Die vielen Genesungswünsche auf Facebook dürften geholfen haben. Darum heißt's in 2 Tagen am Abend: Gemma ins Prinz zum Bananas
08.03.17 Eine schwer entzündete Wange hindert mich, El Paso in Mürzzuschlag zu suchen. Dafür hab' ich einen halbfertigen take vom Vorjahr auf der Festplatte gefunden und fertiggemixt: Fia alle, die i gern g'habt hab (Zum Welt-Frauen-Tag, für den ich das Liedel aufgenommen - und dann vergessen hab).
07.03.17 Das fast schon übliche neue Liedlein beim Proben: Zeit zum Rearn
02.03.17 Zum 90er von Harry Belafonte mußte sein immer noch bekanntes Liebeslied an seine Heimat für mein neuestes Sakrileg herhalten. Aber auch meine Version ist eigentlich "gut gemeint": Quo Vadis, Österreich ?
17.02.17 Nach der Welt-Premiere auf Country Radio Revolution gibt's die "aufgemascherlte" Version jetzt auch hier: Country Farewell (feat. "Detti" Schlembach & Matti Hillmyer)
13.02.17 Zum 15. Todestag von Waylon Jennings habe ich einen seiner größten Hits karaoke-mässig verwurstet: Gemma ins Louisiana Blues Pub (Ins Prinz zum Bananas). Luckenbach, Texas - Die Live-Premiere gibt's am 11.3. im Café Prinz... 
06.02.17 Leider keine "Fake News": Die Country-Bühne am Donauinsel-Fest gibt's ab heuer nicht mehr (siehe OMCCA): Countrybühne Farewell (Übrigens: Harry Belafonte's Original hat heuer auch schon 60 Jährchen am Buckel...)
04.02.17 Und da ist er auch schon, der fast schon "übliche" neue Song, der mir beim Proben einfällt: Und i war jung - Das Original des Liedes wird demnächst 50 !
27.01.17 (Wo geht's 'n da) Zum nächsten Billa hieß damals bei Tony Christie "(Is this the way to) Amarillo"
25.01.17 Oops, I did it again: The loser (eine englische Version vom "Bummerl")
11.01.17 Und um die Erdberger - in diesem Fall Ottakringer - Seite von Nashville kümmer' ich mich auch: Herrgott aus Staa
10.01.17 Beim Proben sind mir ein paar "bessere" Textzeilen eingefallen, daher Neu-Aufnahme: Der Traam (Dream) von Hans Theessink
09.01.17 Ein remixter Proben-Mitschnitt von The First Time (Ever I Saw Your Face)
08.01.17 Der Text entstand noch gestern Abend durch eine Zusammenarbeit via Facebook: A paar Jahr' mehr am Buckl
07.01.17 Ich hab einen "picksiassen Elvis" sozusagen umgedreht - und aus "Separate Ways" wurde Mitanand
01.01.17 A nice way to start a year ! Das Lieblingslied meines Vaters, zuletzt gehört von Okemah, meinem Vater und den Kern-Buam: Der Weltverdruss. Und gleich zum Drüberstreuen eine englische Version: Get In The Groove (Husch-Pfusch Take 1)
xxx ZU DEN ÄLTEREN BEITRÄGEN